– Bremsanlage
Warum die Bremsenwartung nicht ignoriert werden darf

Die Bremsen sind extrem wichtig für unsere Fahrsicherheit. Darum ist es umso relevant, alle nötigen Wartungsarbeiten zu kennen.

Laut Statistiken sind 70% der Unfälle, die durch mechanisches Versagen eines Fahrzeugs herbeigeführt werden, bremsanlagenbedingte Unfälle. Daher wissen die meisten Autofahrer bereits, wie wichtig das Bremssystem ist und in welchem Verhältnis es zu einem sicheren täglichen Fahrverhalten steht.
Im Winter können glatte Strassen zu einem längeren Bremsweg führen, so dass die Wahrscheinlichkeit von Verkehrsunfällen bei regnerischem oder schneebedecktem Wetter doppelt so hoch ist. Deshalb sollten wir der Wartung des Bremssystems mehr Aufmerksamkeit widmen.

Welche Wartungsarbeiten müssen an der Bremsanlage durchgeführt werden?

Die meisten Leute wissen, dass zu einer regelmässigen Wartung des Fahrzeugs, der rechtzeitige Austausch von Bremsbelägen, Bremsscheiben und Bremsflüssigkeit entsprechend der Laufleistung dazugehört. Aber es existieren noch weitere Arbeiten, die nicht übersehen werden dürfen.

Zustand des Bremssattels

Wenn das Bremspedal benutzt wird, verteilt der Hauptbremszylinder Bremsflüssigkeit auf die vier Bremszylinder, welche die Bremsbeläge gegen die Bremsscheiben drücken. Auf dem nächsten Bild sehen wir, dass der Führungsstift des Bremssattels nach langem Gebrauch stark verrostet und verklemmt ist.

Warum passiert das? In der Regel, weil die Gummimanschette des Führungsbolzens durch Alterung oder Korrosion beschädigt ist. Darüber hinaus können auch häufiges Waten des Fahrzeugs oder Korrosion durch Chemikalien wie Schneelösemittel zum Rosten von Metallteilen führen.

    Wartung des Fürhungsstiftes

    Remsa empfiehlt, Bremsen-Anti-Quietsch-Paste einzusetzen, welche die Wartungsanforderungen erfüllen. Dies fettet die Bremsscheibe während Ihrer Lebensdauer ein stellt eine geschmeidige Bewegung von Sattelführungsbolzen, Manschette und Führungsschiene.

    Anleitung

    1. Prüfen Sie die Bremsscheibe auf Risse oder übermässigen Verschleiss und tauschen Sie sie gegebenenfalls aus.
    2. Reinigen Sie den Bremssattel und die Führungskomponenten mit einer Drahtbürste, um Schmutz und Staub zu entfernen.
    3. Tragen Sie Fett auf, wo der Bremssattel Relativbewegung aufzeigt und auf der Kontaktfläche zwischen Bremssattel und Bremsträger.

    Folgen eines verrosteten Führungsstiftes

    • Schlechter Bremssattel-Kolbenrücklauf, wodurch der Bremsbelag überhitzt wird oder einen anormalen Verschleiss aufweist
    • Aufprall zwischen dem Kolben des Bremssattels und dem Bremsbelag, was Geräusche verursacht
    • Unruhige Bremszangenbewegung, die zu einem längeren Bremsweg führen kann

    Wie sie sehen können, ist es für alle besser, ein wenig mehr über die Wartung des Bremssystems zu wissen. Die Bremsanlage ist an unserer Fahrsicherheit gekoppelt, somit dürfen Sie sie keinesfalls ignorieren. Es ist auch sehr wichtig, die Serviceprodukte mit der besten Performance zu wählen.

    Bremsbeläge von Remsa bestellen

    Entdecken Sie das vielfältige Sortiment an Scheibenbremsbelägen auf ec24.
    Zum ec24 Shop

    Remsa

    Remsa ist ein weltweiter Hersteller von Bremsenteilen für die Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie und ist in Europa Marktführer für Zubehör und Ersatzteile.
    Mehr erfahren

    Melden Sie sich jetzt für die ec24 News an und bleiben Sie auf dem aktuellen Stand

    Alle 2 Wochen exklusive Informationen zu 60 Produktmarken, 100'000 Artikeln, diversen Aktionen, fundierte Tipps und Tricks zum Onlineshop und vieles mehr in ihrem Posteingang.

    Jetzt anmelden